Impressum

Bilder

    unserer

   Geschichte

Wie wir wurden,
was wir sind

Der Ullrich Malerfachbetrieb blickt auf eine nunmehr 90-jährige Geschichte zurück. Im Jahr 1900 wurde der Gründer Franz Ullrich in Freiburg geboren. Er absolvierte zunächst eine Ausbildung als Maler und erwarb 1925 den Meistertitel. Mit einem Kollegen eröffnete er einen Malerbetrieb, den er seit 1926 allein weiterführte. Schon bald florierte das Unternehmen, und so wurden in den nächsten Jahren acht Mitarbeiter eingestellt. Am Ende der Ära Franz Ullrich sollten es zwölf Gesellen und drei Lehrlinge sein.

Franz Ullrich genoss in der Stadt einen hervorragenden Ruf als qualitativ hochwertiger und zuverlässiger Dienstleister. Aber auch sein bürgerschaftliches und soziales Engagement verschafften ihm hohes Ansehen. Als Obermeister der Malerinnung Freiburg – ein Amt, das er 18 Jahre innehatte – sowie als einer der Anreger des Wiederaufbaus der Gerichtslaube, als ehrenamtlicher Werkstattlehrer in der Berufsschule und Mitglied der Meisterprüfungskommission, der Vertreterversammlung der Handwerkskammer, der Innungskrankenkasse und der Volksbank Freiburg prägte er über mehrere Jahrzehnte das öffentliche Leben der Stadt mit.

Nachkriegszeit
Die zweite Generation

1965 zog sich Franz Ullrich zurück und übergab das Geschäft an seinen 1934 geborenen Sohn Günter. Günter Ullrich hatte im Alter von 15 Jahren als Lehrling im Betrieb des Vaters begonnen und acht Jahre später, 1956, die Meisterprüfung bestanden.

Die 50er- und 60er-Jahre waren „Wirtschaftswunderjahre“. Durch den Krieg war vieles zerstört und vernachlässigt worden, was nun wiederaufgebaut und erneuert werden musste. Die Bauwirtschaft boomte, und so vergrößerte sich „Farben Ullrich“, wie das Unternehmen nun hieß, kontinuierlich und stellte neue Mitarbeiter ein. Als sich Günter Ullrich 1999 zurückzog, zählte die Firma 25 Gesellen und fünf Lehrlinge.

1964 erfolgte der Umzug in das neu erschlossene Industriegebiet Haid Ost, in den Christaweg 5a, wo auch heute noch der Firmensitz ist. Der Betrieb wurde grundlegend modernisiert und den neuen fachlichen und wirtschaftlichen Erkenntnissen und Erfordernissen angepasst.

Wie schon sein Vater übernahm auch Günter Ullrich viele öffentliche Ämter. Unter anderem war er 18 Jahre lang Obermeister der Maler- und Lackiererinnung Freiburg.  1993 wurde er zum Ehrenobermeister der Maler –und Lackiererinnung Freiburg & Müllheim ernannt.

Gegenwart

1999 übernahm Günter Ullrichs Sohn Johannes (geb. 1962) den Betrieb und führte ihn fort.  Johannes Ullrich ließ sich zunächst zum Sozialversicherungs-Fachangestellten ausbilden, bevor er in die Fußstapfen des Vaters trat und Maler und Lackierer lernte. Anschließend absolvierte er ein Studium der Betriebswirtschaft des Handwerks. Seit 1989 ist er als Malermeister tätig.

Auch Johannes Ullrich zeichnen großes berufliches und gesellschaftliche Engagement aus. So war er im Vorstand der Maler- und Lackiererinnung Freiburg-Müllheim und des Landesinnungsverbandes Südbaden sowie im Bundesausschuss für Sozialpolitik des Hauptverbandes für Farbe und Bautenschutz aktiv. Von 2009 bis 2014 war er Kreishandwerksmeister für alle Handwerker-Innungen, seit 2014 ist er der 9. Präsident der Handwerkskammer Freiburg.

Die Ullrich Malerfachbetrieb GmbH ist heute ein renommiertes Unternehmen mit über 30 Mitarbeitern und verfügt über drei Generationen Erfahrung.  Gegründet wurde die Ullrich Malerfachbetrieb GmbH zusammen mit dem langjährigen Betriebsleiter Günter Siegel Anfang  2014. Seither wird das Unternehmen von Johannes Ullrich und Günter Siegel gemeinsam geführt  . Mag sich manches verändert haben seit den Gründerjahren: Qualitätsbewusstsein, Gründlichkeit und Verlässlichkeit werden auch heute noch großgeschrieben. Weiter werden die traditionellen Grundwerte des Handwerks, die für einen Familienbetrieb bezeichnet sind gelebt. Trotzdem wird das Unternehmen von beiden Geschäftsführern modern und nachhaltig geführt.

Ullrich Malerfachbetrieb GmbH    Christaweg 5a   79114 Freiburg   Telefon 0761 435 97